Angebote zu "Todes" (3 Treffer)

FLOS Leseleuchte Guns - Bedside Gun, Chrom,meta...
1.250,00 €
Angebot
875,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Konzept Die Guns Kollektion von 2005 soll auf die weltweiten Waffenexporte von Regierungen, und die damit verbundenen Opfer von Kriegen aufmerksam machen. Gold und Chrom stellen den Bezug von Geld und Krieg dar. Die dargestellten Waffen versinnbildlichen Teile der Welt: Die Kalaschnikow symbolisiert den Osten, das amerikanische Gewehr die westliche Welt, und die Pistole der Bedside Gun Europa. Als Symbol für den Tod ist der Lampenschirm in Schwarz oder Weiß gehalten, und innen mit einem Kreuzmuster versehen, das uns an die Toten erinnern soll. Somit rückt die Guns Kollektion in den Kontext eines Mahnmals für die unzähligen Opfer profitorientierter Kriege. Um diese Intention zu unterstreichen spendet der Hersteller Flos 20% des Verkaufserlöses an die Menschenrechtsorganisation Frères des Hommes. Produkteigenschaften Die Guns - Bedside Gun Tischleuchte von Flos besteht aus einem Leuchtenkörper aus Aluminiumguss in Form einer Pistole, und einem Leuchtenschirm aus Papier mit weißer Kunststoffbeschichtung. Der Körper ist 18 hochwertig verchromt. Die Innenseite des Leuchtenschirms wurde im Siebdruckverfahren ebenfalls verchromt, und ist mit einem Kreuzmuster versehen. Ein am Netzkabel angebrachter Dimmer erlaubt es, die Lichtstärke zu regulieren. Einsatzbereich Die Leuchten der Guns Kollektion sind ausschließlich für den Innenbereich geeignet. Sie eignen sich besonders als interessantes Designobjekt in Wohn-, Ess- und Arbeitszimmern. Leuchtmitteltyp Die Leuchte ist mit einer E27 Fassung für Halogenleuchtmittel mit einer Leistung von bis zu 70W ausgestattet. Lichtwirkung Die verchromte Innenseite des Papierschirms sorgt für angenehme, blendfreie Beleuchtung. Zubehör Ein 70W Halogenleuchtmittel ist im Lieferumfang enthalten. Produktvarianten Die Guns Kollektion umfasst eine Tischleuchte, eine Nachttischleuchte, und eine Standleuchte mit den Oberflächen 18 Karat vergoldet oder verchromt. Designer Der französische Designer Philippe Starck will mit seinen Kreationen möglichst viele Menschenleben verbessern. Sei es mit Architektur, Gebrauchsgegenständen oder Inneneinrichtung. Das Portfolio des bekannten Designers ist groß. Markenzeichen des Designers sind organische Formen, Stromlinienformen, und besondere Materialien, aber auch eine Humorvolle Umsetzung seiner Visionen.

Anbieter: LeuchtenZentrale ...
Stand: 11.11.2017
Zum Angebot
Reise Know-How KulturSchock Tuareg
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Reihe KulturSchock von Reise Know-How - ausgezeichnet von der Internationalen Tourismusbörse 2010 mit dem Preis Besondere Reiseführer-Reihe! Um die Wüstenritter der Zentralsahara ranken sich viele Mythen, die auf einer ruhmreichen Vergangenheit und europäischen Einflüssen beruhen. Die Gegenwart der Tuareg ist indes von umfassendem Wandel geprägt, der Werte und Wirtschaft ebenso betrifft wie Politik und Umwelt. Dürren und Rebellion prägten die Nomadenkultur genauso wie moderne Technologie und Tourismus. Wie bewältigen diese Menschen am Rande des Sahel die Gratwanderung zwischen Kamel und Toyota, zwischen Schwert und Kalaschnikow, zwischen Ziegen und Touristen? Dieses Buch ist eine Spurensuche nach dem Aufbruch einer idealisierten, traditionsgeprägten Kultur ins 21. Jahrhundert. Aus dem Inhalt von KulturSchock Tuareg: - Mythos Blauer Ritter - Traum und Wirklichkeit - Hirten und Gärtner - Überlebenstechniken - Assahk - die wahren Werte des echten Tuareg - Salzkarawane - der beinharte Marathon - Silberschmuck und Lederwaren - Timbuktu und Ghadames - Weltkulturerbe - Das Teeritual - süß wie die Liebe, bitter wie das Leben, sanft wie der Tod - Aberglaube: Strategien gegen Hexen und Teufel, Werwölfe und Dämonen - Rebellion in Mali und Niger gegen Zentralstaat, Tradition und Verlorenheit - Ishomars - der Wandel von Gadhaffis Söldnern zu freundlichen Touristenführern - Überfälle und Entführungen - sind Reisen in die Sahara noch sicher? Wie kann man Menschen mit fremder Lebensweise besser verstehen? Antworten darauf suchte Harald A. Friedl (Jg. 1968) zunächst im Studium (Rechte, Philosophie und Politologie in Graz, Ethnologie und Soziologie in Frankreich). Doch richtig zu verstehen begann er erst dank seiner Saharareisen per Autostopp. Dabei prägten ihn besonders die Begegnungen mit den Tuareg. 1992 ließ er sich in den USA zum Kultur- und Abenteuer-Reiseleiter ausbilden, führte Touren rund um die Welt mit Schwerpunkt Sahara und Orient und arbeitete als Journalist im Bereich Tourismus und Entwicklung. Aus einer Reise in das vom Krieg erschütterte Aïr-Massiv entstand 1999 ein langjähriges Forschungs- und Entwicklungsprojekt in Agadez und im Aïr mit dem Ziel einer nachhaltigen Tourismusentwicklung. Dabei heiratete er in Timia seine Grazer Gefährtin Christiane nach Tuareg-Ritual. Die Erfahrungen dieser Forschung flossen in den Band Respektvoll reisen ein. Heute lehrt der Autor Tourismussoziologie und -ethik am Studiengang Gesundheitsmanagement im Tourismus an der Fachhochschule JOANNEUM in Bad Gleichenberg. In seiner Freizeit trainiert er für die gemeinsame Saharaexpedition mit seinem Sohn Alexander ... in der Sandkiste.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Reise Know-How KulturSchock Tuareg
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Reihe KulturSchock von Reise Know-How - ausgezeichnet von der Internationalen Tourismusbörse 2010 mit dem Preis Besondere Reiseführer-Reihe! Um die Wüstenritter der Zentralsahara ranken sich viele Mythen, die auf einer ruhmreichen Vergangenheit und europäischen Einflüssen beruhen. Die Gegenwart der Tuareg ist indes von umfassendem Wandel geprägt, der Werte und Wirtschaft ebenso betrifft wie Politik und Umwelt. Dürren und Rebellion prägten die Nomadenkultur genauso wie moderne Technologie und Tourismus. Wie bewältigen diese Menschen am Rande des Sahel die Gratwanderung zwischen Kamel und Toyota, zwischen Schwert und Kalaschnikow, zwischen Ziegen und Touristen? Dieses Buch ist eine Spurensuche nach dem Aufbruch einer idealisierten, traditionsgeprägten Kultur ins 21. Jahrhundert. Aus dem Inhalt von KulturSchock Tuareg: - Mythos Blauer Ritter - Traum und Wirklichkeit - Hirten und Gärtner - Überlebenstechniken - Assahk - die wahren Werte des echten Tuareg - Salzkarawane - der beinharte Marathon - Silberschmuck und Lederwaren - Timbuktu und Ghadames - Weltkulturerbe - Das Teeritual - süß wie die Liebe, bitter wie das Leben, sanft wie der Tod - Aberglaube: Strategien gegen Hexen und Teufel, Werwölfe und Dämonen - Rebellion in Mali und Niger gegen Zentralstaat, Tradition und Verlorenheit - Ishomars - der Wandel von Gadhaffis Söldnern zu freundlichen Touristenführern - Überfälle und Entführungen - sind Reisen in die Sahara noch sicher? Wie kann man Menschen mit fremder Lebensweise besser verstehen? Antworten darauf suchte Harald A. Friedl (Jg. 1968) zunächst im Studium (Rechte, Philosophie und Politologie in Graz, Ethnologie und Soziologie in Frankreich). Doch richtig zu verstehen begann er erst dank seiner Saharareisen per Autostopp. Dabei prägten ihn besonders die Begegnungen mit den Tuareg. 1992 ließ er sich in den USA zum Kultur- und Abenteuer-Reiseleiter ausbilden, führte Touren rund um die Welt mit Schwerpunkt Sahara und Orient und arbeitete als Journalist im Bereich Tourismus und Entwicklung. Aus einer Reise in das vom Krieg erschütterte Aïr-Massiv entstand 1999 ein langjähriges Forschungs- und Entwicklungsprojekt in Agadez und im Aïr mit dem Ziel einer nachhaltigen Tourismusentwicklung. Dabei heiratete er in Timia seine Grazer Gefährtin Christiane nach Tuareg-Ritual. Die Erfahrungen dieser Forschung flossen in den Band Respektvoll reisen ein. Heute lehrt der Autor Tourismussoziologie und -ethik am Studiengang Gesundheitsmanagement im Tourismus an der Fachhochschule JOANNEUM in Bad Gleichenberg. In seiner Freizeit trainiert er für die gemeinsame Saharaexpedition mit seinem Sohn Alexander ... in der Sandkiste.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot